Schutzwertbestimmung

Für Schutzkleidung verwendete Werkstoffe müssen den einschlägigen Normen entsprechen. Zur Überürüfung der schwächenden Eigenschaften der Strahlenschutzwerkstoffe bitetet das Institut im Rahmen der Akkreditierung die Bestimmung des Bleigleichwerts bzw. des Schutzwerts nach folgender Norm an:

  • IEC 61331-1 (2014) schmales und breites Strahlenbündel sowie inverse Breitstrahlgeometrie mit Al-Filterung

Für weitere Information siehe Seite Messmethoden zur Schutzwertbestimmung:

Downloads

Hier finden Sie Anträge für die strahlenschutzrechlichen Bewilligungen von Röntgeneinrichtungen bzw. für den Umgang mit radioaktiven Stoffen sowie Formulare und die Vertragsbedingungen der Personendosimetrie.
Downloads

Kontakt

Institut für Strahlenschutz und
Dosimetrie (ISD)
6020 Innsbruck,
Innrain 66 (1.OG links)
Telefon: 050 504-25720
E-Mail: LKI.LI.ISD@tirol-kliniken.at