Strahlenschutzprüfungen

Vor Inbetriebnahme von Röntgeneinrichtungen oder von Einrichtungen für den Umgang mit radioaktiven Stoffen müssen diese einer Strahlenschutzprüfung, der sog. Erstprüfung, unterzogen werden. Dabei wird überprüft, ob die Anlage den einschlägigen Vorschriften entspricht.

 Ing. Felderer bei der Ortsdosismessung (Quelle: Archiv ISD)

Treten anlässlich dieser Prüfungen Mängel auf, werden diese noch vor Ort mit dem Betreiber besprochen und nach möglichen Lösungen gesucht (eine Vielzahl von Mängeln können sofort vor Ort gelöst werden).

Das ISD ist für Strahlenschutzprüfungen für verschiedenste Röntgeneinrichtungen und Einrichtungen für den Umgang mit radioaktiven Stoffen als Prüfstelle akkreditiert (z.B bei medizinischen Röntgeneinrichtungen gemäß ÖNORM S 5214-1...). Die vom ISD ausgestellten Prüfberichte dienen unter anderem auch als Grundlagen für die Gutachten im Betriebsbewilligungsverfahren.

Downloads

Hier finden Sie Anträge für die strahlenschutzrechlichen Bewilligungen von Röntgeneinrichtungen bzw. für den Umgang mit radioaktiven Stoffen sowie Formulare und die Vertragsbedingungen der Personendosimetrie.
Downloads

Kontakt

Institut für Strahlenschutz und
Dosimetrie (ISD)
6020 Innsbruck,
Innrain 66 (1.OG links)
Telefon: 050 504-25720
E-Mail: LKI.LI.ISD@tirol-kliniken.at