StrSchG: neues Strahlenschutzgesetz BGBl. Nr. 50/2020 mit 01.08.2020 in Kraft


Das neue Strahlenschutzgesetz (StrSchG) BGBl. Nr. 50/2020 tritt mit 01.08.2020 in Kraft. Ebenso gibt es die neue Allgemeine Strahlenschutzverordnung (AllgStrSchV) BGBl.II Nr. II 339/2020 sowie eine Novelle der Medizinischen Strahlenschutzverordnung (MedStrSchV)BGBl II Nr. 353/2020.

Das neue Strahlenschutzgesetz (StrSchG) vom 17.06.2020, BGBl. Nr. 50/2020 tritt mit 01.08.2020 in Kraft. Grundlegende Änderungen sind (Aufzählung nicht vollständig):

  • neue Expositionssituationen
    - geplane Expositionssituation (z.B. Tätigkeit mit Röntgengeräten)
    - bestehende Expositionssituation (z.B. natürliche radioaktive Stoffe...)
    - Notfallexpositionssituation
  • neuer Aufbau und gänzlich neue §-Nr.
  • Radonkonzentrationen am Arbeitsplatz
  • ....

Auch die Allgemeine Strahlenschutzverordnung (AllgStrSchV) wurde neu herausgegeben am 29.07.2020, BGBl. II Nr. 339/2020 sowie eine Novelle der medizinische Strahlenschutzverordnung (MedStrSchV) am 31.07.2020, BGBl. II Nr. 353/2020 und die Interventionsverordnung (IntV) am 30.07.2020, BGBl. II Nr. 343/2020.

Unten stehen all diese neuen Ausgaben als PDF zum Download bereit (es wird keine Haftung für den Inhalt und keine Gewähr auf Aktualität gegeben).  Hier geht es zu den aktuellen Bundesgesetzblättern im Rechtsinfomationssystem den Bundes:

Die Radonschutzverordnung ist derzeit in Überarbeitung.

Alle News

Downloads

Hier finden Sie Anträge für die strahlenschutzrechlichen Bewilligungen von Röntgeneinrichtungen bzw. für den Umgang mit radioaktiven Stoffen sowie Formulare und die Vertragsbedingungen der Personendosimetrie.
Downloads

Kontakt

Institut für Strahlenschutz und
Dosimetrie (ISD)
6020 Innsbruck,
Innrain 66 (1.OG links)
Telefon: 050 504-25720
E-Mail: LKI.LI.ISD@tirol-kliniken.at